Aufbau einer LED-Taschenlampe

Der Aufbau einer LED-Taschenlampe ist nicht kompliziert. Kernstück einer jeden LED-Taschenlampe ist die Leuchtdiode.

Ansonsten ist der Aufbau zur normalen Taschenlampe identisch. Meist werden Akkumulatoren eingesetzt. Es können aber auch normale Batterien Verwendung finden. Eine Hülle aus Plastik oder Metall hält alles zusammen. Hierbei können die Formen sehr stark variieren. Stabtaschenlampen sind dabei ähnlich aufgebaut wie in der schematischen Darstellung gezeigt. Bei zum Beispiel LED-Stirnlampen, sieht die Form ganz anders aus. Zum Teil befinden sich Akku-Pack und Lampenkörper getrennt voneinander (z.B. bei der Zweibrüder LED Lenser H14*).

Damit die Lichtausbeute einer Leuchtdiode noch erhöht wird, wird häufig ein Reflektor verwendet. Dieser Streut das Licht. Um dann die Streuung wieder in annehmbaren Bereichen zu halten kombinierten einige Hersteller den Reflektor mit einer Linse.

Um noch höhere Lichtausbeuten zu erreichen, können auch mehrere Leuchtdioden in die Lampe eingesetzt werden. Dabei besitzt dann jede der Dioden einen Reflektor und/oder eine Linse. (z.B. bei der Lumatic Starlight*)

Schematische Darstellung einer LED-Taschenlampe

Hie sieht man eine schematische Darstellung der LED-Taschenlampe. Die ienzelnen Bestandteile werden unter dem Bild beschrieben.

image

Bestandteile einer LED-Taschenlampe

  • Hülle / Körper
    Der Körper oder Tubus der LÖED-Taschenlampe ist meist aus Kunststoff oder bei besseren Modellen aus Aluminium.  Hierbei wird oft zu einer Aluminiumlegierung gegriffen die ursprünglich in der Luftfahrtindustrie entwickelt wurde. Da der Tubus das größte Bauteil an der Lampe ist, spielt hier die Gewichtsoptimierung eine große Rolle.
  • Batterie / Akku
    Je nach der Art der Batterien oder der Akkus werden hier Knopfzellen oder Mignonzellen verwendet. Da die Batterie am schwersten ist, wird hier vom Hersteller sehr stark darauf geachtet welche Bauformen für welchen Einsatz der Lampe Verwendung finden.
  • Draht
    Der Strom muss natürlich in einem Kreislauf fließen können und dazu bedarf es Draht.
  • Regelelektronik (nicht im Schema eingezeichnet)
    Neuere Lampen besitzen eine Regelautomatik, die dafür sorgt, dass die Lichtabgabe der LED-Taschenlampen auch mit sinkender Energie der Batterien immer gleichmäßig bleibt. Auch das Dimmen nach einer gewissen Zeit gehört zur Regelsteuerung in der Lampe.
     
  • Schalter
    Jede Taschenlampe besitzt einen Schalter. Dieser kann in unterschiedlichen Ausführen an der Lampe verbaut sein.
    Bei einigen Lampen befindet sich der Schalter auf der Rückseite und wird durch eine Druckkombination oder durch drehen des Schalter betätigt.
    Bei anderen befindet sich der Schalter an der Seite und auch hier kommt eine Tippkombination zum Einsatz um die unterschiedlichen Lichtmodi zu steuern. Manchmal werden auch zwei Schalter verwendet. An/Aus und die Steuerung der Lichtmodi.
  • Reflektor
    Um die Lichtausbeute möglichst hoch zu halten kommen hinter der Lampe Reflektoren zum Einsatz. Auch wenn die Taschenlampen auf LED-Basis das Licht sehr gerichtet abgeben, scheint ein Teil trotzdem nach hinten. Ohne Reflektor würde der größte Teil davon einfach absorbiert werden. Mit dem Reflektor erhält man bei gleichem Energiebedarf auch mehr
  • Linse
    Mit der Linse wollen wir möglichst einen fokussierten Lichtstrahl erreichen. Er nutzt nichts viel Licht zu bekommen, wenn dieses in einem 120° Lichtstrahl nach außen verpufft. Daher kommt die Linse vor die Lampe und die LED um einen wirklich eingrenzten Bereich ausleuchten zu können.

Schematische Darstellung eine LED

Auf dem folgenden Bild sieht man eine schematische Darstellung einer LED. Diese dient in der LED-Taschenlampe als Leuchtmittel. Gegenüber einer normalen Glühbirne besitzt die LED sehr viele Vorteile.

  • Hohe Effizienz
  • Energieeinsparung bis zu 80%
  • Extrem lange Lebensdauer
  • Geringe Wärmeentwicklung
  • Geringe Entsorgungskosten

Eine Vergleich zwischen Glühbirne und LED findet Ihr hier: Vergleich LED und Glühbirne

image

Bestandteile einer Leuchtdiode (LED)

  • Anode
  • Kathode
  • Kunststofflinse
  • Anschlussdraht
  • LED-Chip
  • Trägerplatte

Hinweis: Die Bilder beiden schematischen Darstellungen dieser Seite stehen unter die CC-BY-SA-Lizenz und dürfen mit Namensnennung verwendet werden.

[adrotate group=“3″]