Hinweis im Umgang mit LED-Taschenlampen

Da die heutigen LED-Taschenlampen mit einer hohen Leuchtkraft ausgestattet sind, wollen wir hier noch einige Hinweise im Umgang mit den LED-Taschenlampen geben.

Umgang mit anderen Menschen

Leuchten Sie anderen Menschen nicht direkt und vor allem nicht über längere Zeit in die Augen. Dies führt immer zur Blendung und kann auch bleibende Schäden hervorrufen.

Bei LED-Taschenlampen mit sehr hohem Leuchtkraftanteil oder speziellen Fokussierlinsen vor der Leuchtdioden, kann ein ähnlicher Netzhautschaden auftreten, wie bei dem ungeschützten Blick in die Sonne oder in ein Schweiß-Blitz von einem Schweißgerät.

Daher sollte der Umgang mit der LED-Taschenlampe immer kontrolliert werden um niemand anderen oder sich selbst zu Schaden.

Kinder

Kinder können oft nicht verstehen, das “ein wenig Licht” auch Schaden anrichten kann. Daher sollten Eltern Ihren Kindern immer den Umgang mit LED-Taschenlampen beschreiben und dies auch regelmäßig ansprechen.

Wollen Sie für Ihr Kind eine Taschenlampe kaufen, dann achten Sie darauf das die Leuchtkraft der Lampe (Lumen) nicht zu hoch ist. Das schützt vor der Gefahr sich selbst oder andere zu schaden.

In dem Bereich Beliebte Angebote  gibt es einen Bereich LED-Taschenlampen für Kinder. Dort sind LED-Taschenlampen mit geringer Leuchtkraft aufgeführt. Diese sind meist für Kinder besser geeignet.

Tiere

Bei wilden Tieren sollte man vermeiden, die Tiere direkt anzuleuchten. Der Blendeffekt kann dazu führen, dass die Tiere auf einen Zulaufen und durch die Verwirrung auch aggressiv reagieren.

Aber auch bei Haustieren sollte man tunlichst vermeiden mit einer LED-Taschenlampe direkt in die Augen zu leuchten. Das Auge kann hier sogar noch schneller Schaden nehmen, da die Augen der Tiere meist mehr Sehzellen besitzen oder mehr Licht sammeln können. Dies führt genauso wie beim Menschen zu Blendung und kann auch bleibende Schäden hervorrufen.

Eingriff in den Verkehr

Nachdem in den Medien einige Berichte von Laserpointer auf Flugzeuge bekannt wurde, möchten wir hier noch einmal darauf hinweisen. Das Blenden von Autofahrern oder Piloten oder sonstigen Teilnehmern am Verkehr stellt einen Eingriff in den selbigen dar.

Sollte sich aufgrund einer Blendung durch eine LED-Taschenlampe ein Unfall ereignen, trägt der Blender mindestens eine Mitschuld. Wenn nicht sogar die gesamte Schuld.

Daher halten sie die LED-Taschenlampe immer in die vom Verkehr abgewandte Richtung und leuchten Sie niemals direkt den Autofahrer oder auch Radfahrer an.

[adrotate banner=“3″]